> > IBS als GLT
IBS als GLT

Fabrikatsneutrale, offene Gebäudeleittechnik, wir wir es verstehen.

 "Aufschaltung und Integration von DDC, SPS, Fernwirksystemen, BACnet, OPC, EIB, M-Bus, LONworks.... in EINE einheitliche Bedienoberfläche"

 Der wesentliche Unterschied zu fabrikatsgebundenen (properitätren) Gebäudeleittechniken ist die Fabrikatsneutralität des IBS Systems. So können gleichzeitig Automationssyteme und Bussysteme verschiedenster Hersteller auf die einheitliche Oberfläche des IBS aufgeschaltet werden. Die intuitive, einheitliche Bedienung für alle aufgeschalteten Fabrikate sorgt für einen sicheren und schnellen Überblick.

 Das IBS-System managt gewerke- und liegenschaftsübergreifend die Bedienung Überwachung und Funktionskontrolle Ihrer Anlagen. Der Zugriff auf die historische Datenbank (Archiv- und Trendprotokolle) liefert dem Bediener die notwendigen Informationen zur Optimierung der Anlagen, Steigerung der Verfügbarkeit bzw. Lebensdauer und Senkung der Energiekosten. 

    

IBS_GLT.jpg


© Copyright 2011 INGA mbH Hameln · info@inga-hameln.de · Tel.: + 49 (0) 51 51 / 94 51 - 0